Semesterferienjob im Handwerk

Wer sagt, dass der Semesterferienjob den Studienthemen entsprechen muss? Kann er nicht auch in anderen Branchen gemacht werden? Simon Riether ist dieses "Abenteuer" angegangen und wir haben ihn gefragt wie es für ihn verlief.

Wer sagt, dass der Semesterferienjob den Studienthemen entsprechen muss? Kann er nicht auch in anderen Branchen gemacht werden? Simon Riether ist dieses "Abenteuer" angegangen und wir haben ihn gefragt wie es für ihn verlief:

"Hey ich bin Simon, 23 Jahre alt und studiere BWL im Gesundheitswesen. Durch einen guten Freund bin ich auf die Idee gekommen mich im Handwerk auszuprobieren. Zum einen schadet es nicht, wenn man alle verschiedenen Branchen mal miterlebt hat. Zum anderen braucht man im Studium Geld, um den Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Bisher habe ich meistens kurzfristige Beschäftigungen in der Industrie (ZF, Borg Warner, Alpla) ausgeübt. Ich fand es nun aber auch ganz interessant mal einen Einblick in das Handwerk zu bekommen, das im alltäglichen Leben eine große Rolle spielt. Die gesammelte Arbeitserfahrung der letzten Wochen zeigte mir, dass das Handwerk komplexer ist als gedacht.

Der Mix aus dem Kundenkontakt und das Arbeiten an sich macht die SHK-Branche zu einem attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsfeld. Außerdem arbeitet das Alfred Keller Team in einem 4-Tage-Woche-Arbeitszeitenmodell, das je nach Freizeitgestaltung entgegenkommend ist und man dadurch 3 volle Tage Wochenende genießen kann.

Vielen Dank für die vielen Eindrücke und der tollen Aufnahme des gesamten Teams der Alfred Keller GmbH!"

Auch wir sagen Dir Danke für Deine Hilfe und Dein Vertrauen!

Zurück